Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Beiträge mit Schlagwort ‘wandern’

👋🏻 Ich bin dann mal (kurz) weg! 👋🏻

… vor einem Jahr habe ich mir eine kleine Auszeit genommen und bin mit wunderbaren Menschen in 7 Tagen 150 km auf dem Jakobsweg gepilgert; mein Pilgertagebuch kann man hier nachlesen. Ein unvergessliches, mutmachendes und für mich – im Umgang mit meiner überstandenen Krebserkrankung – unendlich wichtiges Erlebnis. Dieses Jahr wollte ich etwas Neues wagen – ganz nach Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpfs Motto:

Ich, die ich für mein Leben gerne koche, backe, gesundes und mit Liebe gekochtes Essen genieße, gehe die nächsten 7 Tage Fastenwandern. 1 Woche keine feste Nahrung, nur Wasser, Tee, Gemüsebrühe und dabei noch jeden Tag 3 bis 4 Stunden durchs liebliche Allgäu wandern. Also ich bin gespannt (, hab ein wenig Schiss 😉) und berichte euch danach. Seit vorgestern verzichte ich schon mal auf meinen geliebten Kaffee, Alkohol trinke ich sowieso kaum und habe zur Vorbereitung nur noch Obst, Reis und Pellkartoffeln mit geschmortem Gemüse gegessen und viel Wasser und Tee getrunken.

Mir geht es dabei nicht um Gewichtsabnahme, sondern um den gesundheitlichen Aspekt des Fastens. Einfach mal alles Runterfahren und Neustarten. Kann ja nicht so schwer sein! 😉

Los geht’s!

Der Cami de Cavalls

    Der Cami de Cavalls, der „Weg für Pferde“, ist ein knapp 200 km langer Fernwanderweg, der einmal rund um die Insel Menorca führt. Wir sind nur wenige Kilometer darauf gewandert und haben in der salzigen Meerluft immer wieder zerklüftete Felsen, wundervolle Buchten mit türkisfarbenem Wasser, viele Pflanzen und eine wunderschöne Landschaft gesehen.
    Hier z.B. stehen vorm blauen Meer inmitten sattgrüner flacher Büsche die verblüten Samenstände der in Menorca heimischen Allium ampeloprasum, des leuchtend violetten Ackerlauchs.

      

      

    Schlagwörter-Wolke

    %d Bloggern gefällt das: