Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Beiträge mit Schlagwort ‘storch’

Neues aus dem Storchennest 2019 😊 Schon so groß 🐥🐥 und bald weg! 💚

Das waren 4 spannende Monate!

Nach 92 Jahren konnte dieses Jahr in unserer Stadt erstmals wieder ein Storchenpaar erfolgreich brüten und lässt zwei muntere Jungstörche in die Welt hinaus fliegen!

Vor ein paar Jahren haben wir vom NABU einen künstlichen Horst auf der Kronenbrauerei mitten in der Stadt aufgebaut

– 2017 wurde im Nest zum ersten Mal seit 1927 zwar gebrütet, leider aber nicht erfolgreich; letztes Jahr war nur ein Storch und kein Storchenpaar auf unserem Nest –

und später eine Kamera angebracht, die das Geschehen im Nest ins nebenan liegende Seniorenheim übertrug. Gerne haben die Senioren, aber auch viele andere Besucher bis hin zu Kindergartengruppen den Monitor besucht und dabei zugeschaut, wie aus den Eiern kleine Storchenküken und nun wackere Jungstörche wurden. Die Eltern trotzten Wind und Wetter, Sturm, tagelangem Starkregen, Hitze und praller Sonne.

Am 18. März war Herr Storch da und 4 Tage später seine Partnerin. Beide fühlten sich in ihrem Nest wohl, putzen es eifrig und zwischen 17. und 23. April wurden vier Eier gelegt. Am 19. Mai schlüpften 2 Küken, in den darauf folgenden Tagen noch ein drittes, das aber leider nicht überlebte. Jetzt – 67 Tage nach Schlupf – sind die Jungstörche groß und stark und machten ihren ersten Auslug – erst aufs danebenliegende Dach und dann ganz mutig auch schon weiter über unsere Stadt. Noch kommen sie mit ihren Eltern zurück, doch bis ca. Mitte August fliegen sie los in den Süden.

Ich freu mich so, dass es dieses Jahr geklappt hat. Es war toll, so nah dabei zu sein!

Sonntagslächeln aus dem Storchennest 💚

Alles klar im Storchennest!
Super Ausblick und schön warm! 🐥🐥

Bewegte Bilder gibt’s hier.

Neues aus dem Storchennest 2019 😊 Vater, Mutter, ein schmerzlicher Verlust & zwei gut gewachsene Storchenkinder 🐥🐥

Ein schmerzlicher Verlust zu beklagen: Das Letztgeborene, das in der letzten Woche kaum gewachsen war, lebt leider nicht mehr. 😢 Vermutlich haben seine großen Geschwister ihm recht viel Futter weggefressen. Die beiden sehen aber toll aus, wachsen und gedeihen! 🐥🐥

Neues aus dem Storchennest 2019 😊 Vater, Mutter & 🐥🐥🐥

aus 4 Eiern wurden 3 Storchenküken 🐥🐥🐥
No. 1 und 2 *19.05.2019
No. 3 *24.05.2019

WUNDERBAR!

Gestern war ich zufällig am Monitor, als Vater Storch mit Futter kam und konnte beobachten, wie gefüttert wurde. Für eine Minute war die kleine Familie gemeinsam im Nest, bevor Mutter Storch zur Nahrungssuche wegflog.

Neues aus dem Storchennest 2019 😊 4 Eier sind im Nest

… wieder zurück aus dem Urlaub war ich heute gleich an unserem Monitor im Seniorenheim. Im Nest liegen 4 Eier. 😊😊😊😊

Vor fünf Wochen hatte ich berichtet, dass sich ein Storchenpaar im Nest niedergelassen hat. Nun ist es so, dass in unserer Stadt eine sehr große Kolonie Saatkrähen lebt. Die geschützten Tiere dürfen seit zwei Jahren in einer bestimmten Zeit durch einen Falkner mit Hilfe von Falken aus der Stadt nach draußen vertrieben werden. Unserem Storchenpaar hat dies offensichtlich auch nicht gefallen, was ich gut verstehen kann und es war wieder weg. Als Ende März die Vertreibung beendet wurde, zog ein neues Paar ein und nun liegen vier Eier im Nest, aus denen wohl diese oder nächste Woche hoffentlich gesunde Storchenkinder schlüpfen werden.

Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Neues aus dem Storchennest 2019 😊 Sie sind wieder da!

Seit Montag ist Storch No. 1 im Nest, seit gestern früh ist No. 2 dazugestoßen und herzlich willkommen. Beide pflegen einander das Gefieder und schauen sich vom Horst auf dem Dach der örtlichen Brauerei unser Städtchen an.

Hoffentlich fühlen sie sich wohl bei uns und gründen hier ihre kleine Familie.

Letztes Jahr bezog leider nur ein Storch das Nest und im Jahr davor hatten wir ja leider nach 5 Storcheneiern, unglaublichen Bedingungen beim Brüten letzthin tatsächlich 3 muntere Küken, die leider nach einem schweren Regen in einer viel zu kalten Nacht starben.

Bitte Daumen drücken!!! 🙏🏻

learn to fly 


Vor 2 Tagen war ich beruflich in der Gegend um Günzburg unterwegs. Auf einem abgeernteten Getreidefeld auf einmal 8 Störche. Da musste ich einfach anhalten und schauen. 4 Eltern und 4 Jungstörche, die Jungen in der Mitte, an den Flanken je ein Elternstorch, immer mich, den Eindringlich scharf beobachtend. Kam ich zu nah, erhob sich einer der Eltern und die Jungen starteten mit ihm durch. Ein paar hundert Meter weiter ins nächste Feld, dann, kam ich erneut zu nahe, das selbe wieder. 

Sie üben nun, größere Strecken zu fliegen, in ein paar Wochen gehts schon in den Süden

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: