Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Beiträge mit Schlagwort ‘baum’

2019 – ‘s Bänkle

Letztes Jahr führten mich meine Spaziergänge immer wieder an einer Streuobstwiese vorbei. Im Winter wusste ich nicht, ob es sich um Apfel- oder Birnbäume handelt, so nannte ich den einen, den ich einmal im Monat für meinem Blog fotografieren wollte „Bapfelbäumchen“. Letztendlich ist es ein Birnbäumchen und es hat wirklich Spaß gemacht, ihm beim Wachsen und Gedeihen zuzuschauen. Wer mein Bapfelbäumchen noch nicht kennt, kann hier nach ihm schauen.

Vor noch längerer Zeit habe ich ein solches Projekt schon mal mit meinem „Lieblingsplätzchen„, einer kleinen Hainbuchenallee ganz in der Nähe gemacht.

Und weil das solchen Spass macht, begleite ich dieses Jahr mit einem monatlichen Foto „’s Bänkle“, eine Ausruhbank unter einem Walnussbaum – jetzt dick eingeschneit. Ich hoffe, ihr begleitet uns dabei!

Advertisements

Fundstück der Woche in der Breitachklamm

Im tiefen Flußlauf der Breitach liegt ein abgestürztes Felsstück, auf dem Moose angewachsen sind. Aus einem Samen ist dieser schöne Nadelbaum auf dem Felsbrocken gewachsen und steht dort – seiner Größe nach zu urteilen – schon mehrere Jahrzehnte … und er ist schon nicht mehr alleine auf seinem Felsen. ☺️

Was die Natur so alles kann! 👍🏼

Gelbes 💛

Ach ja, der sonnige Spätsommer … 😍

Rotes

… und Blau-Weißes und Grünes und Hellbraunes – so ein wundervoller Herbst! 🍁🍂😊

Das Jahresbäumchen 2018 🍐🍎 im Februar

Strahlend blauer Himmel, weißer Schnee, minus 9 Grad, Sonne … meinem Bapfelbaum gehts gut, auch wenn’s hier ganz schön windet.

… und wer nicht weiß, warum dieser Baum „Bapfelbaum“ heißt, kann hier nochmal nachlesen. 😉

Das Jahresbäumchen 2018 🍐 im Januar

Diesen hübschen Apfelbaum, Birnbaum, Bapfelbaum will ich dieses Jahr begleiten und euch monatlich ein Foto zeigen. Er steht ganz in der Nähe meines Zuhauses und ich spaziere oft an ihm vorbei. Noch ist er kahl, aber bestimmt geht’s bald los!

… um ihn herum stehen mehrere Streuobst-Apfel- und Birnbäume. Da ich mich nicht mehr wirklich erinnere, ob genau dieser jetzt ein Apfel- oder ein Birnbaum ist, nennen wir ihn erst mal einfach Bapfel. Wir werden’s im Laufe des Jahres schon merken. Es werden Wetten angenommen! 😉

2016 habe ich hier monatlich mein Lieblingsplätzchen, eine kleine Hainbuchenallee gezeigt. Letztes Jahr habe ich ein Projekt fotografiert, das nun bald sein Jahr voll macht. Dann zeige ich es hier.

Nach der Pause im letzten Jahr, in der ich sehr gerne das Fotoprojekt des von mir sehr geschätzten Arno von Rosen verfolgte, will ich nun „mein“ Bäumchen durchs Jahr begleiten. Ich freu mich drauf!

Sonntagslächeln

… gefunden auf Rügen in Putgarten bei einem Spaziergang zu Rügens nördlichstem Punkt, dem Kap Arkona.

Schönen Sonntag!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: