Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Archiv für die Kategorie ‘Gedanken’

Am Ostseestrand

So groß und einfach die Welt am Strand,

nur Wind und Wolken, nur Meer und Sand.

Carl Peter Fröhling (*1933)

Bild

💙☀️ Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer! 🌊

🐸 Franjo reist … an die Ostsee ☀️💙

In den Pfingstferien ist unser Frosch Franjo mit uns eine Woche an die Ostsee gereist. Wir waren in einem hübschen Ferienhaus gleich am Strand von Schönhagen, zwischen Eckernförde und der Schleimündung gelegen. Die Tage waren nach den letzten Monaten wirklich ausgesprochen schön und haben für die sehr nötige Erholung gesorgt.

In den nächsten Blogbeiträgen berichte ich mehr über Strand, Steilküste, Ostsee und drumrum.

… und wer mehr von Frosch Franjo erfahren möchte, schaut gerne hier.

🌈 Somewhere under the Rainbow 🌈 … oder: Pause ☺️

Manchmal ist das Wichtigste am ganzen Tag die Pause, die wir zwischen zwei tiefen Atemzügen machen.

Etty Hillesum (1914 – 1943, gest. im KZ Auschwitz-Birkenau)

Ich mache eine kleine Pause und hoffe, euch bald alle gesund und munter hier wiederzufinden. 😊

auf dem (Holz-)Weg ☺️

Jeder Tag ist der richtige, dem Glück fröhlich entgegen zu gehen.

Annette Andersen *1953

Wege

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an.

Kurt Tucholsky (1890 – 1935)

… statt auf den Kanaren oder im südlichen Afrika: am Federsee

Blaues 💙

Herrlich … der blaue Himmel überm Federsee. 💙

Die Natur erwacht!

„Das Schönste ist, zu sehen, wie der Frühling einfach weiter macht. Ohne uns. Wie er’s seit tausenden von Jahren tut. Die Vögel singen, ehemals kahle Äste werden hellgrün, die Sonne wärmt erste Blumen. So wie immer. Auch ohne uns. Denn wir sind nicht wichtig. Wir waren nie wichtig.“

– unbekannt –

Katzenpfötchen 😻🐾

Eine dösende Katze ist das Abbild perfekter Seligkeit.

Jules Champfleury (1821 – 1889), einentlich Jules François Félix Husson, französischer Schriftsteller, Literatur- und Kunstkritiker

Grüße von unserer Krümel. 😻

Erblüht!

Wer nur sein Ziel vor Augen hat, sieht die Blumen am Wegesrand nicht.

Erhard Blank *1942
deutscher Schriftsteller und Maler

☺️
Vor einem Monat schon hatte sich die Lenzrose in unserem Garten aus der Erde gearbeitet und nun, nach nochmals viel Schnee und langer Kälte ist sie wunderschön aufgeblüht.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: