Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Archiv für die Kategorie ‘Gedanken’

Wege

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an.

Kurt Tucholsky (1890 – 1935)

… statt auf den Kanaren oder im südlichen Afrika: am Federsee

Blaues 💙

Herrlich … der blaue Himmel überm Federsee. 💙

Die Natur erwacht!

„Das Schönste ist, zu sehen, wie der Frühling einfach weiter macht. Ohne uns. Wie er’s seit tausenden von Jahren tut. Die Vögel singen, ehemals kahle Äste werden hellgrün, die Sonne wärmt erste Blumen. So wie immer. Auch ohne uns. Denn wir sind nicht wichtig. Wir waren nie wichtig.“

– unbekannt –

Katzenpfötchen 😻🐾

Eine dösende Katze ist das Abbild perfekter Seligkeit.

Jules Champfleury (1821 – 1889), einentlich Jules François Félix Husson, französischer Schriftsteller, Literatur- und Kunstkritiker

Grüße von unserer Krümel. 😻

Erblüht!

Wer nur sein Ziel vor Augen hat, sieht die Blumen am Wegesrand nicht.

Erhard Blank *1942
deutscher Schriftsteller und Maler

☺️
Vor einem Monat schon hatte sich die Lenzrose in unserem Garten aus der Erde gearbeitet und nun, nach nochmals viel Schnee und langer Kälte ist sie wunderschön aufgeblüht.

Fotochallenge „Zeit“

Heute mache ich mit bei Rolands von ROYUSCH-UNTERWEGS Wöchentlicher Fotochallenge zum Thema „Zeit“ mit einem Foto der Sonnenuhr am Kloster Blaubeuen und diesen Gedanken von Franz Kafka (1883 – 1924):

„Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da.“

Fotochallenge „Wörtlich“

Heute mache ich mit bei Rolands von ROYUSCH-UNTERWEGS Wöchentlicher Fotochallenge zum Thema „Wort/Wörter“.

„Wenn alles still ist, geschieht am meisten.“

Søren Kierkegaard (1813 – 1855), dänischer Theologe und Philosoph

Die Schnecke will hoch hinaus 🐌

Ich fragte eine Schnecke, warum sie so langsam wäre.
Sie antwortete, dadurch hätte sie mehr Zeit, die Welt zu sehen.

Wolfgang J. Reus (1959-2006)

🍂 Herbstteppich 🍁

Ich kann nicht lange bleiben,
flüstert der Glücksmoment.
Aber ich lege dir eine Erinnerung in dein Herz.

(Unbekannter Autor)

Der Herbst ist der Frühling des Winters ☺️

Der Herbst ist der Frühling des Winters.

Henri de Toulouse-Lautrec, Maker und Grafiken (1864-1901)

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: