Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Archiv für die Kategorie ‘Draußen’

Das Monatsmotto „Buchstaben“ – „E“ im Mai

„E“ ist also der Buchstabe des Monats Mai bei meinen Monatsmottos.

„E“ wie Exotisch. Exotisch deshalb, weil ich in meinem gerade zu Ende gegangenen Urlaub in Vietnam eigentlich NUR Exotisches erlebt, gesehen, gerochen und gefühlt habe. Ein unglaublich schönes, vielfältiges Land, das meine Erwartungen absolut übertroffen hat. Auch in puncto tropscher Hitze 😅😅😅.

Hier seht ihr heute eine besonders hübsche kleine Bewohnerin Ost- und Südostasiens, die wir in einem der vielen farbenprächtigen Tempel Vietnams gefunden haben: eine Laternenträgerzikade (Pyrops candelaria). Hammer, oder?!

Wie lustig sie läuft, seht ihr hier.

… du, lieber Leser bist herzlich eingeladen mitzumachen und zum Motto selbst auf deinem Blog etwas zu posten und mir in die Kommentare meines Monatsbeitrages deinen Beitrag zu verlinken. Dabei ist es ganz egal, ob du ein Foto vom „Monatsbuchstaben“ oder von einer Sache, einem Ding, einer Begebenheit, die mit dem Buchstaben beginnt, bloggst. Vielleicht findest du ja auch etwas in deinem Archiv?! Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen. Eine Bitte habe ich noch: Getreu meinem Blognamen „ONE photo a day“ sollte es sich nur um EIN Foto pro Beitrag handeln.

Neues aus dem Storchennest 2019 😊 4 Eier sind im Nest

… wieder zurück aus dem Urlaub war ich heute gleich an unserem Monitor im Seniorenheim. Im Nest liegen 4 Eier. 😊😊😊😊

Vor fünf Wochen hatte ich berichtet, dass sich ein Storchenpaar im Nest niedergelassen hat. Nun ist es so, dass in unserer Stadt eine sehr große Kolonie Saatkrähen lebt. Die geschützten Tiere dürfen seit zwei Jahren in einer bestimmten Zeit durch einen Falkner mit Hilfe von Falken aus der Stadt nach draußen vertrieben werden. Unserem Storchenpaar hat dies offensichtlich auch nicht gefallen, was ich gut verstehen kann und es war wieder weg. Als Ende März die Vertreibung beendet wurde, zog ein neues Paar ein und nun liegen vier Eier im Nest, aus denen wohl diese oder nächste Woche hoffentlich gesunde Storchenkinder schlüpfen werden.

Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Morgen geht´s auf Abenteuerreise! ✈️🌴☀️🐒🎋🏯🦋🏖

Morgen geht´s endlich los! Seit einem Jahr wissen wir, dass dieser Urlaub vor uns liegt. Die Zeit des Wartens und Planens ist nun endlich vorüber und wir starten! Weit weg geht´s mal wieder, viel Grün wird es geben, außergewöhnliche Landschaften, Tiere, Pflanzen und Abenteuer warten auf uns. Trekkinghose und Badeanzug, Sonnenkappe und Mückenmittel und natürlich die frisch geputzte Kamera sind dabei.

Das 11 Stunden Flugzeit entfernte Land ist flächenmäßig kaum kleiner als Deutschland, zieht sich allerdings in Nord-Süd-Richtung über 1.600 km und ist an seiner schmalsten Stelle nur 50 km breit. Im Osten gibt´s vom nördlichsten Zipfel bis ganz in den Süden nur Wasser; höhenmetermäßig kann man sich zwischen 0 bis 3.143 m bewegen.

Das Land hat im Nordosten eine sehr berühmte Bucht mit (lt. Wikipedia) 1.969 aus dem Wasser ragenden Kalkfelsen und im Süden ein weltbekanntes Flussdelta.

Politisch gibt es neben dem Land weltweit nur noch 4 weitere Staaten, die genauso regiert werden (nein, es gibt keinen König!). Eine lustige Währung hat das Land auch; der Kurs beträgt derzeit 1 € = 26.136 … oder andersrum 100.000 … = 3,83 €. Da ist man mit knapp 40 € bereits Millionär!

Dank Wifi-Welt werde ich mich bestimmt mal melden, wünsche euch schon jetzt: Alles Gute, wunderschöne Ostertage, viel Erholung und hoffentlich auch hier gutes Wetter (bei mir schwanken die Temperaturen zwischen 25 und 35 Grad 😉).

Das ist übrigens der Umriss des Landes, in das es geht:

Bis in 16 Tagen!

Liebe Grüße
Antje

Frühling

Alles freuet sich und hoffet,
wenn der Frühling sich erneut.

Friedrich Schiller (1759 – 1805)

2019 – ‘s Bänkle im April

 

Wie Sie sehen, sehen Sie nichts … zumindest von der Ferne keine nennenswerten Veränderungen zu März. Viel hat sich in den letzten Wochen nicht getan … vielleicht ist das Gras auf dem Weg etwas grüner? Aber ich glaube, jetzt geht’s nun wirklich bald los:

 

Lärche im Frühling

… überraschend bunt sind die kleinen Baby-Lärchenzapfen!

Primel im Garten

Primeln, die ich im Frühjahr geschenkt bekomme oder mir selber kaufe, setze ich – wenn sie verblüht sind – immer in meinen Garten. Dort kommen sie mit etwas Glück dann im nächsten Jahr (manchmal) wieder. In dieser hübschen hier steckt noch etwas Morgentau.

Primeln, auch Schlüsselblumen genannt, gelten als Symbol für Frühling, Jugend, Unschuld und Hoffnung. Schenkt man eine Primel, sagt diese: „Gib mir den Schlüssel zu deinem Herzen.“ Der Legende nach ist Petrus einst der Schlüsselbund zur Himmelspforte entglitten, zur Erde gefallen und dort, wo er die Erde berührte, sei die Schlüsselblume entstanden. Ein Engel holte den Schlüsselbund zurück, die Blumen blieben aber zur Erinnerung stehen. 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: