Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Archiv für die Kategorie ‘Blumen’

Ungewöhnlicher Standort 🌹

Der Rosenstock wächst in 4 m Höhe auf einem Dach aus der Regenrinne heraus. Wie er da wohl hinaufkam??? 🤔

So eine Schönheit! ☺️

Ich habe heute ein paar Blumen nicht gepflückt, um dir ihr Leben zu schenken.

Christian Morgenstern (1871 – 1914)

Zu Gast auf der wilden Möhre …

… der Ameisensackkäfer (Clytra laeviuscula)

Ein toller Typ, der einen gewöhnlichen Start ins Leben hat: Die Käfereier werden von den Eltern mit Käferkot beklebt, in der Nähe eines Ameisennests abgelegt und da von den Ameisen in ihr Nest getragen. Dort ernähren sich die Larven von der Nahrung der Ameisenbrut und bauen weiterhin an ihrer Kothülle, die sie vor den Ameisen schützt. Sie verpuppen sich im Ameisennest in einem Sack und schlüpfen und verlassen dieses erst, wenn ihr Chitinpanzer hart genug ist, dass sie keiner Gefahr mehr ausgesetzt sind. Ameisensackkäfer, die angegriffen werden, stellen sich tot.

Sachen gibt’s! ☺️

Hummel 🐝

Die Flockenblumen sind bei den Hummeln grade sehr begehrt.

🌾 Strandhafer … oder: Brötchenholen am Ostseestrand dauert halt mal was länger 😉

Das Wetter ist schön und der Spazierweg zum Bäcker dauert 15 Minuten … der Rückweg dauerte dann aber doch etwas länger bei all den schönen Pflanzen ☺️:

Strandhafer ist ein Süßgras, das unter widrigsten Bedingungen, z.B. auf Sand und bei ständigem Sturm gedeiht. Seine grastypischen Ähren können bis zu 130 cm hoch werden und er blüht zwischen Mai und Juli. Man findet ihn nicht nur an atlantischen Küsten sondern auch in Australien oder auf Hawaii.

So viel Buntes im Naturgarten

In unserem NABU-Naturgarten blüht es gerade wunderschön … viele Akeleien, Lilien, Margeriten und unzähliges anderes. Und natürlich kreucht und fleucht es überall. Es gibt Weinbergschnecken, Erdhummeln, Bienen und Spinnentierchen wie diese kleine Veränderliche Krabbenspinne.

… und morgen gibt’s das Monatsmotto für Juni. Versprochen! ☺️

Pünktlich wie die Maurer ODER Frohe Pfingsten!

Genießt den freien Tag … ich werde das in meinem Garten bei meiner Pfingstrose tun, die (fast) pünktlich heute morgen drei ihrer Blüten geöffnet hat.

… und wer aufs Monatsmotto wartet, möge sich bitte noch ein wenig gedulden, das kommt aus „gegebenem Anlass“ ein wenig verspätet nach! 😉

Lila-pinker Backmohn

In meiner Stadt gibt es jedes Jahr ein Mohnfeld mit morphinfreiem, aber dennoch genehmigungspflichtigem Schlafmohn. Im August werden die Kapseln gedroschen und es wird Backmohn und Mohnöl daraus gewonnen. Der wunderschön in pink und lila blühende Mohn ist ein echter Hingucker!

Sonntagslächeln … mit Regenhut

Schönen Sonntag!

Mohn

Farbenprächtig und voll erblüht … die Mohnblüte.

Mohn (Papaver) gibt es weltweit bis zu 120 Arten. Er blüht ab Mitte Mai und läutet den Frühsommer ein. Besonders schön find ich ihn am Rand von Getreidefeldern, manchmal auch mit Margariten oder Kornblumen zusammen.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: