Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Vor über 350 Jahren – das älteste Haus stammt aus 1790 – erbaute man mit „Haga“ Göteborgs erste Vorstadt aus Holzhäusern mit winzigen Wohnungen für Arbeiter, viele bestanden nur aus einem Zimmer, Badezimmer gab es keine. Gerne lebten darin drei Generationen, man wusch sich im Zimmer und ging wie selbstverständlich einmal die Woche ins zentral liegende Badehaus, heute ein teures Spa.

Die Holzhäuser brannten oft und dann reihenweise ab und so baute man sie später im Untergeschoss auf Stein wieder auf.

Heute sind die Wohnungen größer, aus drei oder vier Zimmern wurde eine Wohnung mit Badezimmer gemacht. Hier lässt es sich sicher prima leben! Wir spazieren jedenfalls autofrei auf Kopfsteinpflaster zwischen den pittoreske Häuschen, durch winzige blühende Hinterhöfe, vorbei an hübschen Strassencafés und vielen kleinen Boutiquen und Geschäften. Wirklich schön hier!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: