Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Bei einem Spaziergang entdeckt man Kopenhagen – besonders bei diesem wunderbar sonnigen Wetter – noch sehr viel näher, wie per Rad.

Vorbei an dem Standbild der Nike laufen wir zur Anglikanischen Kirche St. Alban, weiter zum Schlossplatz – den zeige ich beim nächsten Mal – zum altehrwürdigen Kaufhaus Magasin du Nord und finden ganz viele hübsche AUGENBLICKE: Pubs wie in Großbritannien, Hunde im Körbchen vorm Blumenladen und 8 m hohe Wandmalereien.

Mehr Zeit müsste man haben! Kopenhagen ruft an jeder Ecke: „Komm wieder!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: