Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Heute legen wir nach einer schönen Fahrt von Mirow und durch die Müritz bis hierher im Seglerhafen Röbel an.

Wir machen fest und zahlen unsere kleine Liegegebühr beim Hafenmeister. Pro Meter Boot zahlt man ca. 1,50 €, kann dafür Landstrom nutzen und auch bei Bedarf seinen Müll loswerden. Später spazieren wir noch in das nahegelegene hübsche Städtchen und schauen uns um, dazu morgen mehr! 😊

Kommentare zu: "Mit dem Hausboot unterwegs … im Seglerhafen Röbel" (6)

  1. Schön, dass ihr so klasse Wetter habt 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Röbel ist ein beschauliches Städtchen…

    Gefällt 2 Personen

  3. […] durch eien Beitrag von Antje https://antjemauch1.wordpress.com/2020/09/14/mit-dem-hausboot-unterwegs-im-seglerhafen-roebel/ durchforstete ich heute mein Archiv, denn ich war mehrfach in Röbel. Offensichtlich habe ich […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: