Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Heute früh hat sich das Wetter mal kurz vor bisher immer um die 30 für nur noch 20 Grad und für etwas leichten Niesel entschieden. Und da wir ja Zeit haben ☺️☺️☺️, bleiben wir heute einfach hier in Mirow liegen und spazieren am nun wieder sonnigen Nachmittag auf die hübsche Schloßinsel, wo das Schloß Mirow und die Johanniterkirche stehen.

Auf den 5 Etagen der Kirche befindet sich neben einer kleinen Bibliothek und dem Glockenstuhl eine umfangreiche Ausstellung über die Geschichte des Johanniterordens bis in die heutige Zeit und ganz oben gibt’s natürlich einen sagenhaften Ausblick:

Kommentare zu: "Blick von der Johanniterkirche auf den Mirowsee" (1)

  1. […] während seiner Zeit als Kronprinz schon hier zu Gast. Sehr hübsch und gepflegt steht es neben der Johanniterkirche auf der […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: