Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

In der Ulmer Friedrichsau, einem großen Park an der Donau und Ulms Grüner Lunge steht dieses Kunstwerk aus Edelstahl im Wasser … und im geschützen Gestänge hat sich Familie Blässhuhn ihr Nest gebaut. Ich konnte zuschauen, wie frisches Baumaterial gebracht und vom Huhn auf dem Nest verbaut wurde. Cooler Platz!!!

Das Blässhuhn (Fulica atra) mit seinem schwarzen Federkleid und leuchtend weißem Stirnschild und Schnabel, der sog. „Blässe“, der es seinen Namen verdankt, wird ca. 40 cm lang und 600 g – 800 g schwer, Weibchen größer und schwerer als Männchen. Blässhühner sind dank der Schwimmlappen zwischen den Zehen an den kräftigen grünen Beinen gute Schwimmer.

Nach ca. 24 Tagen des abwechselnden Brütens der 4 bis 12 Eier durch beide Eltern schlüpfen die kleinen Blässhühner und werden dann bis zu 2 Monaten von ihren Eltern gefüttert bis sie selbständig sind. Da schau ich nochmal vorbei!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: