Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Fundstück der Woche

… gefunden in der Nähe von Nördlingen in Bayern.

„Ich fuhr zur Arbeit so für mich hin und nichts zu suchen, das war mein Sinn!“
… frei nach Goethe ist´s kürzlich passiert auf dem Weg zwischen zwei Geschäftsterminen fuhr ich durchs Nördlinger Ries und plötzlich stand da ein sog. „Touristischer Hinweis Fluss oder Kanal Nr. 386.1-53 StVO“, unter uns: „Flussschild“ mit meinem Nachnamen. Wer hat das schon??? ☺️ Die Mauch hat sogar einen wikipedia-Eintrag!

Die Mauch ist jetzt nicht soooooo bekannt, aber dennoch: das kleine Flüsschen, entspringt in der Nähe von Fremdingen, fließt nach 21 km in die Eger, diese in die Wörnitz, die in der Donau mündet und mit der geht´s ab Richtung Schwarzes Meer.

Wieder was gelernt!

Kommentare zu: "Fundstück der Woche" (5)

  1. Schön, wenn man sein eigenes Flüsschen hat 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Wow … Antje mit eigenem Flüsschen. Wer kann das schon von sich behaupten.

    Gefällt 1 Person

  3. Und wer war jetzt zuerst da, liebe Antje,
    der Fluss oder die Familie „Mauch“??? 😉
    Vermutlich wohnte mal jemand direkt neben der Mauch und daher kommt der Familienname. Es macht jedenfalls Spaß, so etwas zu entdecken.
    Liebe Grüße
    moni

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: