Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Zum Schluss meiner Reisebrichte noch ein paar Fundstücke aus Vietnam, z.B. dieses Schild in einem der zahlreiche Tempel, das zeigt, was hier alles verboten ist: Feuer machen, rauchen, Äste abbrechen, Müll wegwerfen oder schlafen:

Auch schön: uns völlig unbekanntes Gemüse und Obst, Matcha-Kitkat, Stromleitungschaos, niedliche Hydranten, herzige Riesenblätter, Babys in Kartons, Plüschbärchen als Hochzeitsautodeko, Brüste-Brunnen, süße kleine Verkäuferinnen und coole Bierwerbung.

Kommentare zu: "Vietnam – Fundstücke einer Rundreise" (3)

  1. was darf man überhaupt ??
    Sehr süß das kleine Kind in dem Styroporkarton !!!! Ideen muss man haben ! Die Box müsste nur noch ein klein wenig länger sein !!!!

    Gefällt 1 Person

  2. Herrliche „Fundstücke“, liebe Antje,
    getreu dem Motto „Andere Länder, andere Sitten“, gell.
    Angenehmen Start ins Wochenende,
    herzlichst moni

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: