Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Das farbenfrohe Viertel Chợ Lớn im 5. District von Saigon wird auch Chinatown genannt. Chợ Lớn („Großer Markt“) wurde im 18. Jahrhundert von eingewanderten Chinesen gegründet. Hier leben ca. 1/2 Mio. ethnische Chinesen in einer Enklave, früher rivalisierend, heute friedlich auf vietnamesischem Land. Und wie überall auf der Welt treiben sie Handel mit allem, was man sich vorstellen kann:

Der Binh Tay Markt in einem riesigen ockerfarbenen Gebäude französischer Architektur gilt als einer der schönsten Vietnams und Highlight Saigons und lädt mit seinen Tausenden von Ständen und Staunen, Stöbern und Handeln ein.

 

 

Kommentare zu: "Vietnam Tag 14 – in Saigons Chinatown Chợ Lớn" (3)

  1. Tausenden von Ständen…..liebe Antje,
    da wird einem ja schon bei der Vorstellung schwindlig, gell.
    Es ist schon etwas viel, oder?!
    Schönen Donnerstag und lieben Gruß
    moni

    Liken

  2. toll und hier gibt es sicherlich einiges zu stöbern !!!

    Liken

  3. Ich glaube in dem Markt war ich auch bei meiner Dienstreise nach Saigon. War schon gigantisch. Leider hatten wir nur nicht genug Zeit, um alles in Ruhe zu durchstöbern. Aber es war trotzdem ein Erlebnis.
    Liebe Grüße
    Roland

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: