Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Der 20 Kilometer lange und auf 496 m Höhe liegende Wolkenpass (Hải Vân Pass) führt über die Ausläufer des Truong-Son-Gebirges, das hier bis ins Meer reicht. Er bildet sowohl die ehemalige geografische – ganz früher zwischen den Königreichen Champa und Dai Viet – wie auch eine klimatische Grenze, ist sog. Wetterscheide zwischen dem Norden und dem Süden.

Unsere Fahrt schlängelt sich von Meereshöhe von Norden kommend die Serpentinen hinauf auf den knapp 500 m hohen Pass, der meist im Nebel – also in die Wolken – liegt. Hier oben auf dem Berg stehen die verlassenen Reste alter französischer und amerikanischer Bunkeranlagen. Diese strategisch wichtige Stelle war früher – zuletzt während des Indochina- und Vietnamkrieges – hart umkämpft.

Hier oben und auch bei der anschließenden Abfahrt auf die Südseite hat man einen wunderbaren Blick über das Meer auf die Bucht von Da Nang:

 

Kommentare zu: "Vietnam Tag 10 – Der Wolkenpass" (2)

  1. Die Bunkeranlagen hätten mich auch interessiert ! Toll auch der Blick vom letzten Bild auf die Bucht !!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: