Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Ulm – Das Schwörhaus

Mitten in Ulms Altstadt auf dem Weinhof stand im Jahr 854 eine Kapelle der damaligen Königspfalz. Hier wurde ab mindestens 1345 der Schwörakt, ein Symbol städtischer Souverenität abgehalten. Nach Abbruch der alten Gebäude wurde 1618 das heutige Schwörhaus im Stil der Renaissance erbaut, welches jedoch im Zweiten Weltkrieg im Dezember 1944 schwer getroffen komplett ausbrannte. 1954 wurde das mit Barockgiebel wiederaufgebaute Schwörhaus wieder eingeweiht.

Im 1. Stock sieht man den angebauten Balkon, auf dem noch heute jährlich im Rahmen des Schwörfests der Ulmer Oberbürgermeister Rechenschaft ablegt und den Eid schwört: „Reichen und Armen ein gemeiner Mann zu sein in den gleichen, gemeinsamen und redlichen Dingen ohne allen Vorbehalt.“

Im Schwörhaus befindet sich heute das Haus der Stadtgeschichte Ulm und das Stadtarchiv Ulm.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: