Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Auf dem Weg vom Florentiner Dom zur Ponte Vecchio kommt man am Mercato Nuovo, dem überdachten Ledermarkt von Florenz vorbei. Hier finden wir ein weiteres sehr beliebtes Fotomotiv: die Fontana del Porcellino – den sog. Ferkelbrunnen. Der lebensgroße Wildschweineber wird jeden Tag von Hunderten Touristen an der Schweinenase gestreichelt, so dass diese golden glänzt. Die Originalskulptur aus dem 16. Jahrhundert kann man im Museo Bardini bewundern.

Die Legende besagt, dass der, der die Schnauze des Ebers berührt, nach Florenz zurückkehren wird. Nur berühren reicht aber nicht. Man muss eine Münze im Ebermaul platzieren und wenn diese durch das Ablaufgitter in den Brunnen fällt, muss man die Schnauze reiben.

(Aufgrund des Winkels fallen allerdings nur wirklich schwere Münzen durchs Gitter und leichte bleiben auf dem Brunnenrand liegen. 😉 Das in den Brunnen geworfene Geld geht an karitative Einrichtungen in der Stadt Florenz. ☺️)

Kommentare zu: "Tag 5 unserer AIDA-Kreuzfahrt „Perlen am Mittelmeer“ – Florenz – die Fontana del Porcellino" (2)

  1. was es nicht alles gibt ! Für solche Dinge fehlt mir wahrscheinlich der Sinn ! Wenigstens geht das Geld an karitative Einrichtungen !!!!

    Gefällt mir

  2. Ich habe auch gespendet und gestreichelt, liebe Antje,
    ob es was nützt? Wer weiß, vielleicht kommt man nochmal nach Florenz, gell.
    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: