Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Nun ist er zu Ende – MEIN JAKOBSWEG – und dennoch ist er auch ein Anfang … und so soll es sein!

„Buen Camino – Einen glücklichen Weg“ wünschen sich Pilger, die sich unterwegs treffen. Und das wünsche ich jedem auf seinem Weg, besonders meinen lieben Mitpilgern!

Vor Wochen noch dachte ich:
Kann ist das schaffen? Wie sind die Leute, werden wir uns verstehen? Werde ich an meine Grenzen stoßen und über sie hinweggehen können? Will ich das wirklich?

Die Antwort auf all diese Frage lautet: JA!
JA, ich habe es geschafft! JA, es sind alles herzliche freundliche Menschen, jeder mit seinem eigenen Schicksal, jeder besonders, einzigartig, jeder mit Ecken und Kanten und einem warmen Herz. JA, meine Grenzen habe ich erfahren und bin ein Stück weit über sie hinaus gegangen. Das geschafft zu haben, hinterlässt ein stolzes Gefühl! JA, ich wollte und will das wirklich!

Ganz sicher werde ich diese Woche nie vergessen!

So viele Zitate fallen mir zum Gehen eines solchen Weges ein. Drei mir wichtige möchte ich hier aufschreiben und nicht vergessen:

Sage nicht, wenn ich Zeit dazu habe, vielleicht hast du nie Zeit dazu.
Wenn nicht jetzt, wann dann?
aus dem Talmud

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
Johann Wolfgang von Goethe

Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.
Guy de Maupassant

Kommentare zu: "„Buen camino!“ – Einen glücklichen Weg!" (8)

  1. Liebe Antje,
    das sind wirklich 3 wunderbare und zutreffende Pilgerreise-Zitate!
    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt 1 Person

  2. Auch ich sage „JA“ !!!!! Begründungen habe ich ja bereits abgegeben !!!! JA seid stolz drauf !!!!

    Gefällt 1 Person

  3. Sehr schön Deiner Pilgerreise, ich denke ich werde so etwas auch mal machen. Der Jakobsweg durchläuft ja auch Franken, da wird sich sicherlich was machen lassen. Danke für Deinen Hinweis auf Deine Reise.

    Gefällt 1 Person

    • Irgendwo findet man immer ein Stück Jakobsweg. 😉 Letztes Wochenende in Straßburg genauso wie in Bayreuth, wo ich kürzlich war. Schau hier: http://www.deutsche-jakobswege.de/wege-uebersicht.html

      Gefällt 1 Person

      • Eines ist mir bei diesen Wegen noch nicht so ganz klar, wie ist das mit den Übernachtungsmöglichkeiten? Die Streckenabschnitte und Weg werden immer gut beschrieben, aber von Unterkünften konnte ich leider noch nichts finden. Wie war das bei Dir. War das vorgebucht oder musstet ihr Euch Übernachtungsmöglichkeiten am Nachmittag/Abend suchen?

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: