Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Flechten auf einem Zweig

Das ist die Großaufnahme des Makros von gestern.

Wenn der Pilz mit der Alge …

Flechten sind Doppelwesen aus Algen und Pilzen; z.B. kann eine bestimmte Gruppe Schlauchpilze nur in enger Verbindung mit Grün- oder Blaualgen existieren. Die zur Photosynthese fähige Alge ernährt den Pilz und dieser schützt die Alge durch Pigmentbildung vor zu starker Sonneneinstrahlung. Weltweit über 25.000 Flechtenarten besiedeln rauheste Gegenden, so auch nackte Felsen.

Flechten können quasi als lebende Messgeräte – sog. Bioindikatoren – dienen: Viele der ehemals häufig vorkommenden Rindenflechten, wie meine, sind aufgrund von Luftverschmutzung durch Schwefeldioxid selten geworden oder ganz verschwunden.

Flechten selbst schaden nicht. An besonders schattigen oder feuchten Stellen können sie aber so stark auftreten, dass sie bei manchen Pflanzen Pilzkrankheiten begünstigen. Auslichten oder ein Verjüngungsschnitt helfen und sorgen für Belüftung und somit Schutz vor Pilzkrankheiten.

Kommentare zu: "Flechten auf einem Zweig" (12)

  1. Sehr interessant liebe Antje, ein Apfelbaum wurde schon verjüngt, aber die Flechten gibt es in den Marburger Wäldern recht häufig 🙂

    Liken

  2. schon x-mal gesehen aber nicht draufgekommen !!!

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Antje,
    gestern war ich vorlaut, deshalb schweige ich heute und habe still und brav alle Infos gelesen.
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt 1 Person

  4. […] (Auflösung) […]

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: