Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Prag – Synagogen

Möchte man im Jüdischen Viertel in Prag den Alten Jüdischen Friedhof besuchen (hier in meinem gestrigen Beitrag), hat man mehrere Möglichkeiten: Entweder nur diesen oder diesen im Verbund mit 3 oder 5 Synagogen. Ich nehme die große Runde: die älteste 1270 erbaute Altneusynagoge, die Maisel Synagoge, die Pinkas Synagoge, die Klausensynagoge und die Spanische Synagoge. 


Die Spanische Synagoge ist sicherlich die prachtvollste. Die übrigen Synagogen dienen heute als Museen, berichten über die Zeit, in der es in Prag eine blühende Jüdische Gemeinde gab, über das jüdische Leben, den jüdischen Glauben, Gebräuche, es werden unzählige Gebrauchtsgegenstände ausgestellt, hier glitzert eine goldene Menora, da silbern glänzende Zeigestifte zum Lesen der Thora. Man geht auf die lange und teilweise doch auch blühende Geschichte der Juden in Prag ein, genauso wie auf deren schreckliches Ende im Zweiten Weltkrieg, als die Nazis 36.000 Prager Juden nach Theresienstadt deportierten und dort ermordeten.

Hier ein paar Eindücke der verschiedenen Synagogen, morgen gehen wir in die prachtvolle Spanische Synagoge hinein.

 


 

 

Kommentare zu: "Prag – Synagogen" (4)

  1. Prag ist wirklich golden…

    Gefällt 2 Personen

  2. […] Alten Jüdischen Friedhof und verschiedene – heute als geschichtliche Museen dienende – Synagogen besuchen, darunter die prächtige Spanische […]

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Prag – die Spanische Synagoge | one photo a day Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: