Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

In der Prager Altstadt liegt das jüdische Viertel Josefov – unbedingt einen Besuch wert! Im 15. Jahrhundert wurde der Alte Jüdische Friedhof angelegt, im 18. Jahrhundert fand hier die letzte Bestattung statt. Dicht an dicht stehen hier auf kleinster Fläche mehr als 12.000 noch gut erhaltene Grabsteine. Der hügelige Boden und die schief stehenden Steine rühren daher, dass die Verstorbenen immer und immer wieder – in bis zu 12 Schichten – übereinander bestattet wurden, mehr als 100.000 Menschen sind hier begraben. Nach jüdischem Glauben wird kein Grab aufgelöst. 


Auf einem schmalen Weg kann man durch die Grabfelder und unter riesigen alten Bäume entlang gehen, nachdenken, innehalten. Viele der Grabmale sind verziert mit Zeichen, die z.B. Familiennamen entsprechen wie Löwen, Trauben oder Blumen oder Berufe darstellen, so Scheren für Schneider. Das bekannteste Grab ist das des Predigers und Philosophen Rabbi Löw (eigentlich Jehuda ben Bezal´el Löw, geb. zwischen 1512 bis 1525, gestorben 1609 in Prag), der lt. einer Legende den Golem erschaffen haben soll. 

Kommentare zu: "Prag – Im Jüdischen Viertel – Der Alte Jüdische Friedhof" (16)

  1. da war ich auch. ein beeindruckender ort.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich mag Friedhöfe, auch wenn es eigentlich bedrückend wirkt… Dein Prag-Trip hat sich scheinbar sehr gelohnt 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Friedhöfe fotografieren ? ein blödes Gefühl habe ich da schon auch und habe es bisher auch nur einmal gemacht. Wollte dir den Link schicken aber du hast den Beitrag eh schon gesehen !

    Gefällt 1 Person

    • Ich erinnere mich. Ich hab es auch schon mal gemacht, aber eher die Pflanzen und Kunstobjekte dort. Irgendwie … man will ja da nicht pietätlos sein.

      Gefällt mir

  4. […] man im Jüdischen Viertel in Prag den Alten Jüdischen Friedhof besuchen (hier in meinem gestrigen Beitrag), hat man mehrere Möglichkeiten: Entweder nur diesen oder diesen im Verbund mit 3 oder 5 […]

    Gefällt mir

  5. […] Prager Jüdischen Viertel Josefov kann man den berühmten Alten Jüdischen Friedhof und verschiedene – heute als geschichtliche Museen dienende – Synagogen besuchen, […]

    Gefällt mir

  6. […] zeigte, der wunderschöne Vrtbovska-Garten, die Moldauschifffahrt, das Jüdische Viertel mit dem Alten Jüdischen Friedhof, unsere Unterkunft ganz nahe des Fernsehturms und die vielen wunderbaren Ausblicke auf Prag und die […]

    Gefällt mir

  7. Ja, den habe ich vor ein paar Jährchen auch schon mal besucht. Hat was!
    LG von Ulla

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Prag – Synagogen | one photo a day Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: