Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Im Chorraum des Ulmer Münsters steht der Hutz-Altar, geschaffen von Martin Schaffner und 1512 gestiftet von Laux Hutz, Mitglied einer der reichsten Ulmer Kaufmannsfamilien dieser Zeit.

Im Schrein sind die Mitglieder der Heiligen Familie zu sehen: Maria mit dem Jesuskind und ihr gegenüber ihre Mutter Anna. An den Fingerspitzen berühren sich die Generationen, ein Symbol für den Alten und den Neuen Bund Gottes. Aber wer sind die Herren im Hintergrund?
Hinter Maria mit dem Kind schützend ihr Vater Joachim; daneben, mit betenden Händen ihr Mann Joseph und wer sind die anderen beiden, die da geschäftig diskutieren? Das sind Annas geschiedene Ehemänner. Nicht schlecht, dieses Familienporträt, oder?!

Noch etwas geschichtliches zum Bildersturm:
An der Stelle des heutigen Hutz-Altars stand früher ein von Jörg Syrlin geschaffener und vollkommen zum Chorgstühl passender Altar, welcher im Bildersturm zerstört wurde. Auch der Hutz-Altar fiel dem Bildersturm fast zum Opfer, wurde nur gerettet, weil er von seinem Stifter aus der Kirche geholt und zu Hause verwahrt wurde. Wie kam es dazu?

Der Bau des Ulmer Münsters dauerte länger als 500 Jahre. Bis heute hat es nicht nur den höchsten Kirchturm der Welt, sondern ist auch eine der größten evangelischen Kirchen Deutschlands. Im Jahr der Erbauung kannte noch niemand Martin Luther oder hatte von Reformation gehört. In deren Zusammenhang kam es 1531 zum sog. Ulmer Bildersturm, dem 60 Altäre und viele bedeutende Kunstwerke im Münster zum Opfer fielen. Zuvor hatte der Rat der Stadt den Besitzern der Altäre und Kunstgegenstände seine Absicht mitgeteilt, sodass diese teilweise ihren Besitz in Sicherheit bringen konnten. Übrige Altäre lagerte die Stadt in ihr Magazin ein; einige sind heute in Dorfkirchen der Umgebung aufgestellt, z.B. in Scharenstetten.

Am 16. Juli 1531 wurde das Ulmer Münster evangelisch und damit wurde dort zum ersten Mal auf Deutsch gepredigt.

Kommentare zu: "Familienbande in Holz und Gold … der Hutz-Altar im Chorraum des Ulmer Münsters" (5)

  1. Irre wenn du dir vorstellst eine Bauzeit von 500 Jahre ! Was man sich auch nicht vorstellen kann ist die Höhe zur damaligen Zeit , wie die das wohl geschafft haben ? Eine Meisterleistung ! LG Manni

    Gefällt 2 Personen

    • Ich muss das auch immer denken. Besonders, weil sie darum herum in ihren kleinen dreckigen Hütten und Häuschen gelebt haben. Zimmer mit Deckenhöhe 1,80 m und dann kommt einer und sagt: Wir bauen eine Kirche mit der Größe. Und er wird nie sehen, wie sie aussieht, wenn sie je fertig ist. Verrückt!!!

      Ab Montag ist vorm Münster wieder Weihnachtsmarkt. Sooo schön!

      Gefällt mir

      • oh ja Weihnachtsmarkt in Ulm, da war ich einmal ! Ist zwar schön aber Unmenge Leute ! Weihnachtsmärkte sind so nicht mein Ding ! Meistens stehst du dir die Füße in Bauch und frierst ! Ich versuche mich immer davor zu drücken ! Wenn dann bei uns im Ort ! Der ist relativ klein und gemütlich ohne Menschenmassen die einen bald regelrecht schieben. Ich glaube Männer stehen da im allgemeinen nicht so drauf !!! Egal wer es mag soll hingehen und Freude daran haben dafür sind sie ja da !!! und zu Punkt 1 dem Munster noch ! Wenn man sich vorstellt mit welchen Mitteln und Handwerkszeug die das gebaut haben dann kann man nur den „Hut ziehen“ ! Da wäre wahrscheinlich mancher Architekt heute überfordert !!!! Manni

        Gefällt 1 Person

  2. Eine wissenswerte Geschichte.

    Gefällt 2 Personen

  3. […] z.B. „Vom Gugele und seiner Frau“, vom „Wildschwein im Münster“, aus dem Chorraum, vom „Gang über den Kirchenraum“ oder auch vom herrlichen Blick über das Dach des […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: