Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

Rothenburg hat eine komplett erhaltene und in großen Teilen begehbare Stadtmauer. Wir finden hier tatsächlich 42 Tor- und Mauertürme, welche der Verteidigung der Stadt dienten.

Eines davon ist das nach Westen zeigende Burgtor, welches nach einem Erdbeben im Jahre 1356, das die Burganlagen zerstörte, erbaut wurde. Es bildet heute den Eingang in den Burggarten, einen kleinen Park, in dem es grünt und blüht und am Rande dessen man einen wunderbaren Blick auf Stadtpanorama und Taubertal hat.

Kommentare zu: "Das Burgtor in Rothenburg ob der Tauber" (13)

  1. Och Antje, das ist was für mich.
    Danke

    Gefällt 1 Person

  2. Schenkst du mir das Foto und schickst es per Mail?😘

    Gefällt 1 Person

  3. Verteidigung bedeutet auch Gefährdung durch Überfalle ! bei 42 Türmen muss die Stadt wohl sehr begehrt gewesen sein ! Das Tor sieht wirklich super aus !!!!

    Gefällt 1 Person

  4. Du hast das *Schönste ausgewählt, liebe Antje 😉

    Ich hab auch ein Foto davon und da steh ich sogar davor *grins

    Habe eben festgestellt, wie wunderschön doch deine Farben auf dem Foto sind ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: