Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton


Vor kurzem habe ich ja von den Störchen berichtet, die dieses Jahr zum ersten Mal im Nest auf unserer örtlichen Brauerei Platz genommen haben. Zum Artikel geht’s hier

Nun saß einer der beiden Störche – sie wechseln sich beim Brüten und der Pflege ab –  seit Wochen (und bei richtigem Mistwetter!) im Nest, ein gutes Zeichen. Störche brüten ca. 33 Tage. Noch letzten Samstag war ein Bekannter auf dem nahestehenden Kirchturm und konnte 3 Eier im Nest erkennen. Es bestand jedoch die Gefahr, dass die Eier taub sind. Die Störchin ist noch relativ jung, da passiert das oft. 

Wir waren gestern früh auf dem Kirchturm und genossen die Aussicht auf unsre kleine Stadt. Nach mehr als einer Stunde, in der der Storch maximal einen Flügel rührte und den Schnabel von rechts nach links bewegte, haben wir allerdings beschlossen, wieder runterzugehen und haben zusammengepackt. Da steht der Storch plötzlich auf, als wollte er sagen: „Na gut, jetzt habt ihr lange genug gewartet, ich zeig euch meine Kinder.“ 😊

Drei winzig kleine graue Ministörche, maximal drei Tage alt. 

Die ersten Storchenbabys in unserer Stadt seit 89 Jahren. Urkundlich vermerkt war die letzte geschlüpfte Brut 1927. Einfach toll!

In ein paar Wochen, wenn sie etwas größer sind und beringt werden (und vor allem, wenn die Eltern mit der ganz jungen Brut nicht zu sehr gestört werden), werden wir eine neue Funk-Kamera in den Arm am Nest anbringen. Die Live-Aufnahmen aus dem Nest werden dann ins örtliche Altenheim übertragen.

Kommentare zu: "Die Babys sind da. 😊 Es sind Drillinge! 👶🏻👶🏼👶🏽" (6)

  1. Das ist eine gute Neuigkeit.

    Soll ich dich mal zum lachen bringen…
    Ich dachte doch, bei uns klappert in der Nähe ein Storch, der Gärtnergatte ist vor lachen bald vom Stuhl gefallen und hat gesagt es ist ein Specht😂😂😂

    Gefällt 1 Person

  2. AnDi schrieb:

    Drillinge! Glückwunsch liebes Storchenpaar!!!

    Und die Kleinen bereiten mit Sicherheit vielen Menschen eine Freude.

    Die Idee mit der Kamera und der Übertragung ins Altenheim ist eine feine Sache, allein die Bewohner dort werden ihren Spaß an dem Nachwuchs haben. Und mit Sicherheit auch noch ein paar ihrer Besucher!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: