Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

In der Kabine

Als erstes: Es ist nicht eng und dunkel!

Die Gänge zu den Kabinen sind lang und in einer Innenkabine kann es schon mal ziemlich dunkel werden – schätze ich mal. Wir hatten eine schöne 17 qm große Außenkabine mit – fast immer: Meerblick, klar – bei nem Kreuzfahrtschiff! 😉

Ein bequemes Doppelbett (es gibt auch Kabinen, die sind 3 qm kleiner, da stehen die Betten getrennt, das eine längs, das andere quer), unterm Fenster eine kleine Couch, ein runder Tisch mit Sessel, Schreibtisch, Stuhl und richtig großer Spiegel, drei Schränke mit viel Ablageplatz und 24!!! Bügeln. Mehrere Regale, Bilder, Nachttische mit Schubkästen, ein Flachbild-TV und im Bad eine Unterdrucktoilette, eine Dusche, Ablageregale, Zahnputzgläser, Waschbecken mit richtig großem Spiegel, einen Safe im Schrank und die Rettungswesten. Ausreichend Lampen mit hellem Licht gab es auch. Überm Bett und auf Bettbreite die Wände hinab hing ein leichter Stoffbaldachin, der es gleich noch wohnlicher machte. Wasserflaschen und Gläser standen in der Kabine und eine Glaskaraffe; wenige Schritte entfernt auf dem Gang war eine Wasserzapfstelle, an der man sich jederzeit mit Wasser mit und ohne Sprudel bedienen konnte. Für Ausflüge war das besonders geschickt. 

Das Schiff stellt das Nutzwasser selber her. Der Wasserdruck in Waschbecken und Dusche ist wie zu Hause – ich hatte tatsächlich mit „Getröpfel“ gerechnet.

Das große Fenster hat ein Doppelfenster und ein Rollo. Man hört also kaum etwas von draußen und wer gerne dunkel schläft, kann vollkommen verdunkeln. Wir waren in Kabine 4172 untergebracht, also auf Deck 4. Von den Motoren habe wir lediglich beim An- und Ablegen etwas mitbekommen, dann arbeiten diese auf Hochtouren, aber dann vibriert das gesamte Schiff. Was immer läuft, ist die Klimaanlage. Nach ein/zwei Tagen fiel mir dieses Geräusch aber schon kaum mehr auf!

Fazit: Wir hatten schon wesentlich schlechtere Hotelzimmer. 😉 Hier ist alles da, was man benötigt, um sich auszuruhen, entspannt zu schlafen und seiner Körperhygiene nachzukommen. Und Platz ist mehr als genug!

 

Kommentare zu: "In der Kabine" (4)

  1. Und schunkeln ist umsonst;-)

    Gefällt 1 Person

  2. die schlafen reicht es doch allemal ! sieht schön aus eure Suite !

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: