Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton



Ein kleiner Schiffsrundgang – AIDAcara

Wir beginnen unseren kleine Rundgang links oben an einem Deckplan, gehen weiter ĂŒber das Außendeck 6, das ist das Deck, auf dem man sich zur SeenotrettungsĂŒbung einzufinden hat und von dem aus im Ernstfall evakuiert wird. An normalen Tagen ist es der Jogging-Rundkurs.

Weiter geht’s ins Treppenhaus. Man kann alle Etagen bis zur 10. ĂŒber eine vordere und eine hintere Treppe im Schiff erreichen. Vorne stehen zusĂ€tzlich 2, hinten 3 AufzĂŒge zur VerfĂŒgung. Alles unter der 4. Etage ist dem Reisenden verwehrt, außer die Fahrradstation – das Schiff fĂŒhrt 40 moderne RĂ€der fĂŒr FahrradausflĂŒge mit sich – und die Krankenstation. Der Rest ist nur der Crew zugĂ€nglich. 

Die Decks 4 bis 7 sind grĂ¶ĂŸtenteils Kabinen: Innenkabinen, Kabinen mit Fenster oder auch Balkonkabinen, die Rezeption ist dort auch zu finden. Auf Deck 8 und 9 befindet sich ĂŒber 2 Etagen das Theater, in dem von einem internationalen Ensemble wirklich tolle Shows zu sehen sind. Ebenfalls sind dort die beiden Restaurants und verschiedene Bars. Auf der kleinen AIDAcara, dem Mutterschiff der AIDA-Flotte, mit dem wir unterwegs waren – immerhin passen 1.200 GĂ€ste und knapp 400 Mann/Frau Besatzung drauf-, gibt es 2 große Buffet-Restaurants mit mehreren Buffets, mit Sitzmöglichkeiten draußen und drinnen. Ebenso befinden sich auf den beiden Decks verschiedene Bars, Friseur und Kosmetikstudio, das Fitnesstudio mit vielen Mucki-Maschinen, FahrrĂ€dern, Crossfit-GerĂ€ten, SpinningfahrrĂ€dern, einer Power Plate, einem Puttingplatz und einem Golf-Abschlagsimulator. 

Auf Deck 9 findet sich die Kunstgalerie, die ab und an Kunstauktionen durchfĂŒhrt, eine Bar und das Gourmet-Restaurant Rossini, dessen Besuch sich unbedingt lohnt. Wir hatten dort u.a. ein ausgezeichnetes 6-Gang-KrustentiermenĂŒ. 

Auf Deck 10 befindet sich das Spa und die Pool-Area mit Pool, Whirlpool und jeder Menge Sonnenliegen ode StĂŒhlen, natĂŒrlich ist hier auch noch eine weitere Bar. 😉 TagsĂŒber ist – je nach Menge der Leute, die an Bord geblieben sind – mal mehr, mal weniger, an sich aber immer mehr als genĂŒgend Platz. Außerdem ist auf dem „Balkon“, dem umlaufenden Deck 11 noch mehr Platz, in der Sonne zu liegen. Wir waren jeden Tag – bis auf den Seetag – an Land und haben AusflĂŒge unternommen. Den restlichen Tag kann man dort aber wunderbar entspannen. Abends und nachts wird der Bereich zur Partyzone, es finden Welcome-und Pool-Partys statt, die meist bis fast in de frĂŒhen Morgen gehen, von denen der Gast in seiner Kabine aber nichts mitbekommt. 

Alles ist sehr weitlĂ€ufig und hĂŒbsch gestaltet. Auch wenn das Schiff nĂ€chsten Monat 20 Jahre alt wird, merkt man ihm das nicht an. Und auch die vielen Leute merkt man nicht. In den Restaurants ist immer mehr als genug Platz, das Personal ist mehr als freundlich und zuvorkommend. 

Ein schöner Platz, um einen bewegten Urlaub zu machen! 

Meine liebe Anke, Deine Empfehlung, unsere „Kreuzfahrt-Karriere“ auf der kleinen Cara zu beginnen, war goldrichtig. Ein Schiff mit 17 Etagen und mehr als 3.000 GĂ€sten hĂ€tte uns vermutlich erschlagen. Es war perfekt! 

Kommentare zu: "Ein Traum von Schiff ! – Tag 1 unserer AIDA- Kreuzfahrt" (11)

  1. Vom Besten:-) 🙂 🙂

    GefÀllt 1 Person

  2. Da ist er also der erste Bericht eurer Kreuzfahrt ! Du hast ja alles besser beschrieben als in jedem Prospekt ! Kann mir vorstellen dass es bei einem solchen „Pott“ an nichts fehlt. Man bezahlt auch auch dafĂŒr ! Ganz toll finde ich dass ihr viele AusflĂŒge an Land gemacht habt. Dies wĂ€re auch meine Vorstellung denn wenn ich solch eine Reise mache dann möchte ich auch soviel wie möglich sehen ! Es muss ja eine Bilderflut geben die du prĂ€sentieren könntest ! Bin echt gespannt ! Die bisherigen Fotos sind schon mal der Hammer ! Da kommt man sich vor wie wenn man selber an Bord wĂ€re !

    GefÀllt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Arabella Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefÀllt das: