Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten. Helmut Newton

  
Im hübsch sanierten Ulmer Altstadtviertel „Auf dem Kreuz“ steht ein eher junger Brunnen, der 1994 errichtete Griesbadbrunnen – bei meinem Besuch im frühen Frühjahr ohne Wasser. 

Auf 4 Stangen und einem Doppel-Plateau steht ein Ulmer Original aus dem 19. Jahrhundert: Michael Hetzer, auch „Griesbadmichel“ genannt. Er war der Hausknecht im Griesbad, einem der Ulmer Bäder. Mit Regenschirm, Laterne und Kübel ausgerüstet, wanderte er bei Regenwetter durch den Garten des Bades, um Regenwürmer für die Angler zu sammeln. 

Kommentare zu: "Der Michel im Griesbadbrunnen" (6)

  1. Was für ein Himmel!
    Guten Morgen

    Gefällt 1 Person

  2. Angelika schrieb:

    Schön, wie Du uns Ulm erklärst, da hinten war ich auch schon unterwegs, damals aber noch ohne den „besonderen Blick“ 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: